Archive for August, 2009

Diesen Beitrag Drucken

Wettbewerb

Sonntag, August 30th, 2009

Gewinnen Sie eine der begehrten Swiss-Exped Mützen

Pik Lenin Expeditionsmütze

Welche Teilnehmer der Expeditionsleitung haben am 7. August den Gipfel des Pik Lenin erreicht?

Bitte die Antwort hier in dem untenstehenden Formular eingeben und Gewinnen :-)

Diesen Beitrag Drucken

“The Best off”…bald in diesem Theater

Sonntag, August 30th, 2009

Die Schönsten und Spektakulärsten Bilder der Expedition werden bald hier in diesem Blog präsentiert.

Also schauen sie täglich wieder vorbei…..es erwartet sie eine tolle Überaschung.

Webmaster, swiss-exped, Pik Lenin Expedition

Diesen Beitrag Drucken

Treffpunkt Sendung auf DRS1

Montag, August 24th, 2009

Ein 7000er ist keine Spielwiese

Im «Treffpunkt» erklärt Expeditionsbergführer Kari Kobler, weshalb er im letzten Aufstieg einige Bergsteiger ins nächst-tiefer gelegene Hochlager zurückgeschickt hat und die Höhenmedizinerin Jacqueline Pichler offenbart die Hoffnungen, die sie in ihr Forschungsprojekt setzt.

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Diesen Beitrag Drucken

Besucherzahlen auf dem Blog….

Donnerstag, August 20th, 2009

Hallo Liebe Leser, hier bin ich wieder. Wie versprochen habe ich euch einen kleinen Statistik Auszug bis zum 19. August hier in diesem Post bereitgestellt. Viel Spass beim lesen.

Webmaster, swiss-exped, Pik Lenin Expedition

(weiterlesen…)

Diesen Beitrag Drucken

swiss-exped, im Treffpunkt auf DRS1

Montag, August 17th, 2009

Schweizer Radio DRS1 schaut in der Sendung “Treffpunkt” vom Montag, 24. August mit allen Verantwortlichen und einem Probanden auf die erfolgreiche Expedition zurück und zieht eine erste Bilanz.

DRS1 “Treffpunkt: Forschen am Berg”, Montag, 24.August 2009 - 09.00 - 11.00 Uhr.

Tommy Dätwyler

Tommy Dätwyler

Diesen Beitrag Drucken

Pressemitteilung Nr. 10

Montag, August 17th, 2009

Pressemitteilung Nr. 10 der Expeditionsleitung. Die Pressemitteilung lesen Sie hier.

Diesen Beitrag Drucken

Die Expeditionsteilnehmer sind zurück…

Sonntag, August 16th, 2009

Endlich…..heute Sonntagmorgen sind die Expeditionsteilnehmer um 10:40 Uhr mit einer Stunde Verspätung im Flughafen Zürich angekommen.

Gespannt warten Frauen, Kinder, Eltern, Freunde oder Freundinnen und Bekannte auf die Expeditionsteilnehmer, die nun endlich nach drei Wochen Entbehrungen in Kirgistan wieder zurück in der Heimat sind. Freudige Begrüssungsszenen, alle sind froh, dass ihre Liebsten gesund wieder nach Hause gekommen sind.  

Claude Raillard begrüsst Seine Familie durch die ScheibFreudige Begrüssung der FamilienGoody und Tommy freuen sich wieder zuhause zu seinJacqueline Müde aber Froh wieder Zuhause zu seinJacqueline und Urs bei der Ankunft

Webmaster, swiss-exped, Pik Lenin Expedition

Diesen Beitrag Drucken

Nicht Vergessen…Unterstützen Sie die Forschungsexpedition

Samstag, August 15th, 2009

Sie Können die Forschungsexpedition finanziell unterstützen….diese Forschungsexpedidition wird gestützt von Sponsoren. Die Forscher machen ihre Arbeit alle in ihrer Freizeit und demzufolge sind auch Kosten zu decken, die nicht immer aus dem privaten Geldbeutel bezahlt werden können.

Mit dem Kauf einer Expedditions-Mütze sind Sie als privater Sponsor ein Teil des Erfolges dieser Expedition zur Erforschung der gefürchteten Höhen-Krankheiten….Oder werden Sie doch einfach ein Gönner der Forschungsexpedition, das Formular können Sie hier Ausfüllen.

Pik Lenin Expeditionsmütze

Diese Mütze und auch andere Fan Artikel können sie hier Bestellen

Diesen Beitrag Drucken

Letztes gemeinsames Nachtessen in Bishkek

Samstag, August 15th, 2009

Bishkek, Hauptplatz Ala-Too

Alle wohlebehalten in Bishkek angekommen.  Ein letzter gemeinsamer Tag , Zeit zum Shoppen, Ausruhen oder die Hauptstadt Kirgisiens zu erkunden.  Heute Abend dann ein letztes gemeinsames Nachtessen im Restaurant “Four Seasons” bevor es dann Sonntagmorgen um 03:20 Uhr vom Internationalen Flughafen Manas mit der Turkish Airlines TK1347 nach Istanbul geht.

Kurzes Umsteigen und weiter geht es dann mit TK 1907 von Istanbul nach Zürich wo die Expeditionsmitglieder um 09:45 Uhr im Terminal 2 ankommen werden. Wir freuen uns schon jetzt sie alle ankommen zu sehen und sind gespannt auf die Geschichten, die sie uns in den kommenden Tagen erzählen können.

Webmaster, swiss-exped, Pik Lenin Expedition

Diesen Beitrag Drucken

Langsam kehrt Ruhe ein hier im Blog…

Donnerstag, August 13th, 2009

Die letzten 3 Wochen waren auch für mich ein spezielles Erlebnis. Da sind einerseits Familienmitglieder mit auf dem Berg und auch sehr geschätzte Freunde und Kollegen. Auf der anderen Seite bin ich als Computer-Freak besessen von der Vorstellung , dass eine gute Berichtserstattung einer Website oder eben einem Blog zu enormen Zuwachsraten in den sogenannten “Hits” oder Besuchen bringt. Dies hat mich speziell motiviert um denn auch die Beiträge, Föteli etc. so schnell wie möglich auf die Website zu bringen.

Dieses akribische Verhalten hat soweit geführt, dass ich diese Woche sogar einen zweiten PC mit auf meine Geschäftsreise nach Schweden mitgenommen habe um sicherzustellen, dass ich auch wirklich zu jeder “freien” Zeit im Hotel die Website mit den aktuellen Daten füttern kann.

Mittlerweile bin ich nun gerade wieder zuhause angekommen und darf für mich persönlich das Fazit ziehen, du hast es geschafft!  Nicht auf den Berg, denn das war ja nicht meine Aufgabe, aber trotzdem bin ich dabei gewesen. Jede Minute habe ich auf Texte oder Föteli von Tommy oder Goody gewartet und sie sind denn auch immer gekommen (für mich natürlich immer zu spät) aber ich war ja nicht auf dem Berg, aber immer im Hinterkopf: “Schaffen sie es oder nicht?” Ich bin stolz darauf, haben mich doch die Berichte von Tommy, Goody, Urs, Jacqueline und allen anderen guten Geistern am Berg selbst jeweils stark berührt und demzufolge war es für mich auch wichtig, dass auch die Leser unseres Blogs diese Berichte so schnell wie möglich zum Lesen bekommen.

Wer mich aber am meisten Motiviert hat seid Ihr, die Leser dieses Blogs. Wenn ich die Statistiken anschaue, würde ich sagen ich müsste meine Firmenwebsite sofort abschalten, da wir nie auf solche Besucherzahlen kommen….aber eben hier zählt ein anderer Faktor. Und das macht Euch und die Expedition stark und schmilzt zu einer Einheit. In den kommenden Tagen werde ich Euch eine kleine Grafik hier in den Blog stellen damit Ihr sehen könnt, wie die Besucherzahlen angewachsen sind und natürlich auch wieder zurück gehen werden. Wir lesen uns in den kommenden Tagen :-)

Webmaster, swiss-exped, Pik Lenin Expedition

Peter Pichler, Webmaster

Diesen Beitrag Drucken

Zurück in der Zivilisation

Donnerstag, August 13th, 2009

Es sind alle gut in Osh angekommen. “Wir sind zurück in der Zivilisation” dieses SMS erreicht uns von Expeditionsleiter Urs Hefti.

Morgen Freitag geht es dann von Osh Richtung Bishkek, vieleicht hören wir ja dann auch noch was von ihnen bevor Sie dann am Sonntag morgen in aller Frühe via Istanbul nach Zürich fliegen.

Webmaster, swiss-exped, Pik Lenin Expedition

Diesen Beitrag Drucken

Die letzten Föteli vom Berg

Donnerstag, August 13th, 2009

zum letzten Mal uebernachten wir in Ashik Tash dem BaseLetzter Abend im Lager eins Feststimmung bis in die NacVerabschiedung von den Tr  gern mit einemletzten Foto uAuch unser Material wil l wieder nach HauseAbmarsch vom Campeins nach Ashik Tash die Heimreise begDie Atonov kurz vor dem Rueckflug von Ashik Tash nach O

Das sind die letzten Föteli die von Tommy Dätwyler und Matthias Gutmann direkt vom Berg den Weg in unseren Blog gefunden haben, besten Dank Tommy und Matthias.

Natürlich werden wir wenn Sie zurück sind einen Auslese der schönsten und Spannensden Föteli als separates Foto Album hier aufschalten.

Webmaster, swiss-exped, Pik Lenin Expedition

Diesen Beitrag Drucken

Emotionen und Freude….auf DRS1

Donnerstag, August 13th, 2009

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Tommy Dätwyler hat Emotionen der Teilnehmer eingefangen…..einfach schön.

Diesen Beitrag Drucken

Alle gut im Basis Lager angekommen

Mittwoch, August 12th, 2009

Die 38 verbliebenen Expeditionsteilnehmer sind heute Mittwoch nach 17 Tagen am Berg alle wohlbehalten ins Basislager in Ashik Tash zurückgekehrt. Morgen Donnerstag geht es dann teils mit Lastwagen, teils mit Flugzeug weiter nach Osh.

Webmaster, swiss-exped, Pik Lenin Expedition

Diesen Beitrag Drucken

Pressemitteilung Nr. 9

Mittwoch, August 12th, 2009

Pressemitteilung Nr. 8 der Expeditionsleitung. Die Pressemitteilung lesen Sie hier.

Diesen Beitrag Drucken

Das Fazit der Forscher auf DRS1

Mittwoch, August 12th, 2009

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Tommy Dätwyler im Interview mit Jacqueline Pichler, Forschungsleiterin und Urs Hefti, Expeditionsleiter über die Forschung und wie es nun weiter geht.

Diesen Beitrag Drucken

….nun geht’s nach Hause

Dienstag, August 11th, 2009

Feldforschung am Pik Lenin heute abgeschlossen – nun geht’s nach Hause

Mit dem heutigen Forschungstag im Camp 1 geht die Pik Lenin Expedition langsam aber sicher ihrem Ende entgegen.

Die Probanden opferten sich heute zum letzten Mal und spendeten der Wissenschaft  ihr Blut. Ebenfalls endet mit dem heutigen Tag die Einnahme der Tabletten. Wer weiss, vielleicht wird dem einen oder der anderen dieses tägliche Ritual – nämlich das Einnehmen der Pillen – fehlen?!

Die Aufräum- und Packarbeiten schreiten voran und mit jedem Ding, welches wieder in die grossen Reisetaschen verschwindet, heisst es auch sich verabschieden. Verabschieden vom Berg  aber auch Erinnerungen einpacken, die alle sicherlich in grosser Menge nach Hause tragen werden.

Morgen Mittwoch wird der ganze Tross ins Basislager nach Ashik Tash absteigen. Ein Abstieg, der sicherlich lockerer von Statten gehen wird als der Aufstieg vor mehr als einer Woche. Kostete uns dieser doch so manche Kraft und Atemzug.

Bereits tags darauf werden wir dann nach Osh weiterreisen, die einen über Land und die anderen mit dem Flugzeug, um von dort dann am Freitag nach Bishkek zu gelangen. Es  verbleiben also noch in paar wenige Tage, in denen die Pik Lenin Expedition ihre Spuren in Kirgistan hinterlässt. Ganz sicher ist, dass wir diese Zeit noch zum Austausch der gemachten Erfahrungen und Erlebnisse gebrauchen werden.

Ein gemeinsames Nachtessen in einem feinen Restaurant in Bishkek soll uns vor unserem Heimflug in die Schweiz stärken, wo wir schliesslich am Sonntag Morgen um 0945Uhr in Zürich Kloten landen werden.

Matthias Gutmann

Diesen Beitrag Drucken

Das grosse Aufräumen..auf DRS1

Dienstag, August 11th, 2009

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Tommy Dätwyler im Gespräch mit Kari Kobler über die Material Schlacht.

Diesen Beitrag Drucken

Aufbruchstimmung im Lager I

Dienstag, August 11th, 2009

Andi Rüegger über die Aufbruchstimmung im Lager I unter der Kategorie Tagebücher Teilnehmer.

Andreas Rüegger

Diesen Beitrag Drucken

Andreas Rüegger, Aufbruchstimmung im Lager I

Dienstag, August 11th, 2009

Die Besteigungssaison im Lager I (Advanced Basecamp) ist langsam zu Ende. Immer mehr Zelte werden abgebaut und für den Abtransport ins Tal vorbereitet. Die Auf- (oder eher Abbruch)stimmung zeigt sich auch daran, dass die Dusche im Lager I nicht mehr funktioniert. So stinken wir alle halt noch ein bisschen mehr, ausser wir wagen uns mit eiskaltem Gletscherwasser zu waschen. Falls die Sonne heute genügend wärmt, werde ich mich wohl für das Bad im Gletscherbach entscheiden.

Gestern konnten wir die ersten Gepäckstücke ins Basislager transportieren lassen. Die armen Esel und Maultiere konnten einem Leid tun. Jedes dieser Viecher musste wohl über hundert Kilo auf einem schmalen Trampelpfad ins Tal tragen.

Heute finden die letzten ärztlichen Untersuchungen statt. Ein letztes Mal wird unser Blut abgezapft und schliesslich werden wir auch erfahren, ob wir die echten Vitamine oder nur Placebo geschluckt haben. Mein Gefühl tendiert darauf, dass ich Pillen ohne Wirkstoffe geschluckt habe.

Ich freue mich enorm auf die Heimkehr und träume täglich von meinen Liebsten zu Hause. Die letzten Tage der Expedition sind eigentlich nur noch mühsam, da unser Ziel „Pik Lenin“ nun bereits hinter uns liegt. Wir wünschten uns wohl alle, wie Scottie bei „Raumschiff Enterprise“ uns heim beamen zu lassen.

Dennoch stehen noch ein paar kleinere Höhepunkte an.:Ein Grossteil von uns gehört zu den  Wagemutigen (auch  ich gehöre dazu), die mit einer mindestens 40-jährigen Antonow An-2, dem grössten einmotorigen Doppeldecker, vom Basislager nach Osh fliegen werden. So bleibt uns die 10-stündige, rumplige Fahrt mit Geländefahrzeugen erspart, doch wird wohl auch der Flug mit der An-2, mit ihrer harten Fallschirmjägerbestuhlung, nicht zu einer luxuriösen Angelegenheit.

Ich freue mich auch in Osh den orientalischen Markt nochmals besuchen zu dürfen. Vielleicht findet sich dort noch ein schönes Souvenir. Ganz sicher werde ich mich mit ein paar feinen Nüssen (Pistazien, Walnüsse und weitere hat es im Überfluss) eindecken. Sie sind eine perfekte Reiseverpflegung.

Andreas Rüegger